PROJEKTINFOS

Nie sind seriöse Medien wichtiger gewesen als heute. Fake News kursieren nicht nur in Social-Medien-Kanälen, sondern finden auch Niederschlag bei Menschen, die eigentlich aus der demokratischen Mitte kommen. Dagegen haben starke und seriöse Medien, wie die Stuttgarter Zeitung, etwas: Wir gehen seit mehr als 35 Jahren in Schulen, lassen die Zeitung – in Print oder digital – erlebbar werden, und bieten Chancen, sich eine fundierte eigene Meinung durch Fakten zu bilden.

Schülerinnen und Schüler lernen in unserem vierwöchigen Schulprojekt, was guten Journalismus ausmacht.Teilnehmen können alle Schularten ab Klasse 5 in Stuttgart und den Kreisen Böblingen, Ludwigsburg, Rems-Murr-Kreis und Waiblingen.

StZ print oder StZdigital (ePaper)

Die vierwöchige Lieferung im Klassensatz ist geeignet für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5. Sie können frei wählen, ob Sie die Stuttgarter Zeitung als Printausgabe oder als ePaper-Ausgabe mit ihrer Klasse lesen möchten. Wählen Sie Ihren Wunschtermin zwischen acht verschiedenen Zeiträumen nach den Herbstferien bis zu den Sommerferien im darauffolgenden Schuljahr. Dazu gibt es umfangreiches Übungs- und Arbeitsmaterial, Betriebsführungen und, wenn gewünscht, einen Besuch der Redaktion im Unterricht.

Im Downloadbereich finden Sie Arbeitsblätter und Übungen, um die Stuttgarter Zeitung vier Wochen lang besser kennenzulernen.

„Zisch“ soll den Schülern Spaß machen.

Die Bedeutung von Qualitätsjournalismus ist in Zeiten von Fake News und den vielen Social-Media-Kanälen hoch einzuschätzen. Die Jugendlichen sind mit den Möglichkeiten im Netz aufgewachsen, sind oft schneller und fitter als wir Erwachsenen. Was Ihnen aber fehlt, ist die Kenntnis, wie die Informationen und Nachrichten dort zu bewerten sind. Dazu will die Stuttgarter Zeitung einen Beitrag leisten.

Neu im Projekt ist unser Blog. Alle Schülerinnen und Schüler, alle Klassen zusammen, können sich mit eigenen Beträgen beteiligen. So werden sie selbst zu Reportern! Das macht Spaß, und es macht schlau.