PROJEKTINFOS

Das Projekt ist geeignet für Schülerinnen und Schüler der Klasse vier. Für die jungen Leser geht es in erster Linie darum,
die Zeitung kennenzulernen und ein Gefühl dafür zu bekommen, was sie dort finden.

Mit „Zeitung in der Grundschule“ möchten wir die Lesekompetenz, die Lesefreude und das Textverständnis der Schüler/-innen fördern.
Eine spannende Entdeckungsreise durch die Stuttgarter Zeitung und ein spielerisches und kreatives Heranführen an das Abenteuer Zeitunglesen
machen dies möglich.

Pro Termin können 30 Schulklassen aus Stuttgart und den Kreisen Böblingen, Ludwigsburg, Rems-Murr-Kreis und Waiblingen teilnehmen. Da die Anzahl der teilnehmenden Schulklassen pro Zeitraum limitiert ist, melden Sie sich am besten gleich an. Spätestens jedoch bis zum 8. Oktober 2020.

Das Projekt wird im kommenden Jahr von Promedia Maassen pädagogisch betreut. Wenden Sie sich gern an die dortigen Kolleginnen und Kollegen bei Fragen zum Unterrichtsmaterial und zur Durchführung des Projekts im Unterricht.

Stuttgarter Kinderzeitung

Seit der Gründung der Stuttgarter Kinderzeitung wird an einer Erfolgsgeschichte geschrieben: die mehrfach ausgezeichnete Kinderzeitung erreicht jedes Jahr mehr Abonnenten und ist bei Kinder, wie Eltern und Großeltern, gleichermaßen beliebt. Paul, der Pinguin und Chefreporter ist der Held der Stuttgarter Kinderzeitung und begeistert von Anfang an die jungen Leser.

Daher ist klar: für Grundschulkinder muss zusätzlich zur Stuttgarter Zeitung die Stuttgarter Kinderzeitung ins Klassenzimmer kommen. Die Teilnehmer von „Zeitung in der Grundschule“  bekommen zusätzlich zur StZ im Klassensatz auch 10 Exemplare der Stuttgarter Kinderzeitung geliefert. Jeden Freitag während des Projektzeitraums kommt so Paul, der Pinguin und Chefreporter ins Klassenzimmer und führt die Kinder durch die spannende Zeitungswelt: Kindernachrichten, Mitmachgeschichten, Fotos der Woche und nicht zuletzt die Möglichkeit, selbst zum Kinderreporter zu werden, bietet sich.

Stuttgarter Kinderzeitung